Leinenpflicht für Hunde

03.04.2017

Das Ordnungsamt des Fleckens Langwedel weist auch in diesem Jahr erneut auf die Vorschriften des Niedersächsischen Waldgesetzes zum Leinenzwang für Hunde hin.

Das Ordnungsamt des Fleckens Langwedel weist auch in diesem Jahr erneut auf  § 33 Abs. 2 des Niedersächsischen Waldgesetzes zum Leinenzwang  für Hunde hin. Nach dieser Vorschrift dürfen in der Zeit vom 1. April 2017 bis 15. Juli 2017 (Brut- und Setzzeit) Hunde im Wald und in der freien Landschaft - ohne Ausnahme - nur an der Leine geführt werden. Auch in diesem Jahr wird sowohl das Einhalten des Leinenzwangs als auch das seit 2013 verpflichtend vorgeschriebene Mitführen des „Sachkundenachweises“  durch das Ordnungsamt Langwedel stichprobenweise überprüft. Zur Identifizierung der Tiere verfügt das Amt über ein mobiles Chip-Lesegerät und kann damit auch kontrollieren, ob die Hunde zur gemeindlichen Hundesteuer angemeldet sind. Wer dieser gesetzlichen Pflicht nicht folgt und  sein Tier ohne Leine „ frei“ laufen läßt, handelt ordnungswidrig. Verstöße können mit einem Verwarngeld von mindestens 35,- € geahndet werden. Für die Ahndung  ist der Flecken Langwedel zuständig. Sinn dieser tierschutzrechtlichen Bestimmungen ist der Schutz der Rückzugs- und Brutgebiete der heimischen Tierwelt, insbesondere der bodenbrütenden Vögel und der Jung- und Muttertiere, die in dieser Zeit ein erhebliches verändertes Fluchtverhalten zeigen und daher dieses Schutzes bedürfen. Verantwortungsbewußte Hundeführerinnen und -führer werden die Leinenpflicht sowieso beachten, weil sie um die Arten- und Tiervielfalt in unserer Natur genauso viel Sorge haben, wie um ihren Hund oder ihrer Hündin.

Kontakt

Große Straße 1
27299 Langwedel

04232 - 39 0
rathaus@langwedel.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Öffnungszeiten

Montag – Freitag   
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag   
14.00 Uhr – 18.00 Uhr.
Gerne stehen wir Ihnen auch zu anderen Zeiten nach Vereinbarung zur Verfügung.