• FKK

    Zehn norddeutsche Künstlerinnen gemeinsam online

    Fr, 15.09.2017 - Do, 16.11.2017

  • Mutter-Kind-Café

    Treffen für Mütter und Kinder im Jugendtreff Langwedel

    Di, 19.09.2017, 09:30 Uhr - 12:00 Uhr

Informationen des Flecken Langwedel zur der Bundestagswahl und der Bürgermeisterwahl

21.08.2017

Im Flecken Langwedel finden am 24. September zum einen die Bundestagswahl und zum anderen die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters statt.

Insgesamt sind im Flecken Langwedel ca. 11.500 Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Erst-und Zweitstimme für die Bundestagswahl abzugeben. Für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters sind ca. 12.000 Wähler wahlberechtigt.

Die Wahlrechtsvoraussetzungen sind für beide Wahlen unterschiedlich geregelt. Nicht alle Langwedeler sind somit automatisch für beide Wahlen wahlberechtigt. Zur besseren Unterscheidung versendet der Flecken Langwedel an die Wahlberechtigten jeweils getrennte und farblich unterschiedliche Wahlbenachrichtigungskarten (für die Bundestagswahl in weißgrau und für die Bürgermeisterwahl in gelb). Sollte ein Wähler nur eine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten haben, kann es sein, dass dieser Wähler nur für eine Wahl wahlberechtigt ist. Im Zweifel kann sich der Wähler durch einen Anruf bei Herrn Zerwowski 04232/3911) oder durch Besuch im Wahlamt, Rathaus Zimmer Nr. 2, informieren.

Während die Briefwahlstimmen für die Bundestagswahl beim Landkreis Verden ausgezählt werden, sind die Briefwahlstimmen für die Bürgermeisterwahl im Rathaus auszuwerten. Daher ist es erforderlich, für beide Wahlen getrennte Briefwahlunterlagen auszustellen. Daher sind jeweils auch unterschiedliche Anträge einzureichen. Die Briefwahlunterlagen sollten möglichst so frühzeitig wie möglich beantragt werden. Die Wahlbriefe müssen daher von der Wählerin bzw. dem Wähler rechtzeitig beantragt oder persönlich im Rathaus abgegeben werden. Bei der Übersendung aus dem Ausland kann der Versand mit Luftpost erforderlich sein.

Wahlbenachrichtigungskarten für beide Wahlen werden bis zum 03.September versendet. Alle Wähler, die nicht im Wahllokal wählen können, haben die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen zu beantragen. Ein Antrag ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte abgedruckt. Dieser kann schriftlich, per Fax oder E-Mail beim Flecken Langwedel (Rathaus@Langwedel.de) gestellt werden. Ein telefonischer Antrag oder eine SMS reichen hingegen nicht aus. Der vom Wähler Stimmzettel ist für die Bundestagswahl rechtzeitig vor Wahlende, Sonntag, 24.09.2017, 18.00 Uhr beim Landkreis Verden bzw. für die Bürgermeisterwahl im Rathaus des Fleckens Langwedel abzugeben.   Wer seinen Briefwahlantrag persönlich im Langwedeler Rathaus (Zi. 7 oder Zi. 8) stellt, kann sein Wahlrecht gleich vor Ort ausüben, sobald die Stimmzettel im Rathaus (spätestens 35. Kalenderwoche = 28.08. – 01.09.2017) zur Verfügung stehen.

Kontakt

Große Straße 1
27299 Langwedel

04232 - 39 0
rathaus@langwedel.de

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Öffnungszeiten

Montag – Freitag   
08.30 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag   
14.00 Uhr – 18.00 Uhr.
Gerne stehen wir Ihnen auch zu anderen Zeiten nach Vereinbarung zur Verfügung.