• Koordination des Ehrenamtes für Flüchtlingshilfe im Flecken Langwedel

    Jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr findet im Jugendtreff, Suhrfeldstr. 5 in Langwedel die Beratung sowie die Begleitung von ehrenamtlich Tätigen statt.

    Di, 28.03.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

  • Sprechstunde für Flüchtlinge

    Offene Sprechstunde in Flüchtlingsfragen für ehrenamtlich Engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger von 13.00 bis 14.00 Uhr im Rathaus Langwedel, 1. OG, Zimmer 21, durch den Caritasverband

    Di, 28.03.2017, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Standesamt / Eheschließungen

Ringe

Wir freuen uns, dass Sie sich dazu entschlossen haben, "den Bund fürs Leben" zu schließen. Heiraten gehört zu den wichtigsten Entscheidungen, die Menschen in ihrem Leben fällen. Nur wenige Schritte im Leben haben so weitreichende Konsequenzen wie die Eheschließung.

Bevor Sie Ihren Entschluss in die Tat umsetzen können, gilt es noch, den Termin mit dem Standesamt abzustimmen und sich beim Standesamt zur Eheschließung anzumelden.

1.) Anmeldung der Eheschließung:

Bevor die Ehe geschlossen werden kann, hat der Standesbeamte zu prüfen, ob zwischen den Verlobten Ehehindernisse bestehen. Dazu dient die Anmeldung der Eheschließung (früher Aufgebot). Die nachfolgenden Angaben beziehen sich nur auf deutsche Staatsangehörige. Eine Anmeldung der Eheschließung kann frühestens sechs Monate vor der beabsichtigten Eheschließung erfolgen.

Je nach Familienstand sind folgende Urkunden zur Anmeldung der Eheschließung mitzubringen

2.) Beide Verlobte sind ledig und haben keine Kinder

aktuelle beglaubigte Abschrift des Geburtseintrags/Geburtsregisters (keine Geburtsurkunde; diese erhalten Sie im Standesamt Ihres Geburtsortes -  bei Geburt im Inland ).
Geburtsurkunde übersetzt ( bei Geburt im Ausland )
Meldebescheinigung (erweitert) der zuständigen Einwohnermeldeämter, (in Niedersachsen derzeit 9,00 €/Pers.)
(bei Wohnsitz und Eheschließung in Langwedel entfällt die Bescheinigung)
Personalausweis, Reisepass oder einen sonstigen mit Lichtbild versehenen amtlichen Ausweis.

3.) Beide Verlobte sind ledig, es sind gemeinsame Kinder vorhanden

aktuelle beglaubigte Abschrift des Geburtseintrags/Geburtsregisters (s.o. Pkt. 2)
Meldebescheinigung (erweitert) der zuständigen Einwohnermeldeämter, ( s.o. Pkt. 2 )
Personalausweise...(s.o. Pkt. 2)
Geburtsurkunde (n) des Kindes/der Kinder ggf. Anerkennung der Vaterschaft

4.) Einer der beiden Verlobten ist geschieden oder verwitwet

aktuelle beglaubigte Abschrift des Geburtseintrags/Geburtsregisters (diese erhalten Sie im Standesamt Ihres Geburtsortes).
zusätzlich einen Nachweis der letzten Eheschließung und deren Auflösung. (z.B. Eheurkunde mit Auflösungsvermerk)
Meldebescheinigung (erweitert) der zuständigen Einwohnermeldeämter ( s.o. Pkt. 2 ),
Personalausweise... (s.o. Pkt. 2)
ggf. Geburtsurkunden der Kinder, evtl. Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder

Weitergehende Fragen werden gerne von unserem Standesbeamten beantwortet:

  • Zerwowski, Hans-Jürgen

    stellv. Amtsleiter Ordnungsamt, Standesbeamter

    Raum: 2

    04232 / 39 11
    Zerwowski@Langwedel.de

Sollte die Ehe mit einer/einem Ausländerin/Ausländer geschlossen werden, so bittet das Standesamt, – um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten – um Terminabsprache. Eheschließungen finden grundsätzlich während der Dienstzeit statt.


Trauzimmer im Rathaus

Trauzimmer

Als zusätzlichen Service bieten wir darüber hinaus jeweils an einem Samstag im Monat in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr weitere Termine für Ihre Hochzeit an.

Samstagstrautermine 2017

01. April, 13. Mai, 17. Juni, 22. Juli, 19. August, 02. September, 14. Oktober, 11. November und am 09. Dezember


Wochenend-Eheschließungen können sowohl im Rathaus als auch im Schloss Etelsen, in der Etelser Windmühle "Jan Wind" sowie im Häuslingshaus Langwedel durchgeführt werden. Die in Frage kommenden Samstage für 2018, werden hier am 31. Oktober 2017  veröffentlicht.   An Sonn- und Feiertagen, Heiligabend und Silvester finden keine Eheschließungen statt.


Auch für die Anmeldung der Eheschließung sind Gebühren zu entrichten. Nachfolgend sind die Gebühren im einzelnen für Sie aufgeführt:

  • Prüfung der Ehevoraussetzungen                              40,00 €
  • Prüfung der Ehevoraussetzungen                              80,00 €   (bei Ausländerbeteiligung)
  • Erklärung zur Führung eines Doppelnamens          25,00 €
  • Erste Heiratsurkunde                                                    10,00 €,
  • jede weitere Heiratsurkunde                                          5,00 €,
  • Stammbücher                                                          von 15,00 €   bis 27,00 €.
  • Eheschließung außerhalb der Öffnungszeit             80,00 €

Für die Wochenendtrauungen sind nach der amtlichen Gebührenordnung ( s.o.) an das Standesamt Zusatzgebühren zu entrichten und auch im Schloss Etelsen und in der Mühle sowie im Häuslingshaus entstehen Extrakosten.

Ich bin gerne bereit, falls Sie schon einen Wunschtermin ausgewählt haben, diesen für Sie zu reservieren. Bitte beachten Sie, dass dieser Termin erst verbindlich werden kann, wenn die Ehevoraussetzungen geprüft wurden und keine Ehehindernisse mehr bestehen (s. Ziff. 1)


Das Standesamt erreichen Sie unter 04232 / 39-11
Schloss Etelsen: 04235 / 93000
Dorfverein Etelsen (für Mühle): 04235 / 8106
Kulturverein Langwedel (für Häuslingshaus): 04232 / 1590