• Feier zur Walpurgisnacht und Maibaum aufstellen rund ums Häuslingshaus

    Der Langwedeler Kulturverein lädt mit Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr Langwedel und Klenke´s Gasthaus zur traditionellen Feier der Walpurgisnacht am 30. April und zum Maibaum aufstellen am 1. Mai ein; Frühschoppen mit Livemusik Sax & Friends rund ums Häuslingshaus, Auf dem Sandberg 11, in Langwedel. Der Eintritt ist frei.

    So, 30.04.2017, 18:00 Uhr

  • Saisoneröffnung Fähre Gentsiet 1. Mai 2017

    Am 1. Mai 2017 eröffnet der Fährverein Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen e.V. ab 10.00 Uhr die 13. Fährsaison der Fähre Gentsiet. Gestartet wird mit einem "Tag der offenen Klappe" bei dem alle Fahrgäste kostenlos befördert werden. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

    Mo, 01.05.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Gewerbesteuer

Wirtschaft

Allgemeine Informationen 


Die Gewerbesteuer gehört zu den wichtigen Einnahmequellen der Gemeinden. Sie ist in der Gemeinde zu zahlen, in der eine Betriebsstätte zur Ausübung des stehenden Gewerbes unterhalten wird. Die in Langwedel ansässigen Gewerbebetriebe führen also die zu zahlende Gewerbesteuer an den Flecken Langwedel ab.

Besteuerungsgrundlage für die Gewerbesteuer ist der Gewerbeertrag. Bei der Berechnung der Gewerbesteuer ist von einem Steuermeßbetrag auszugehen. Dieser Meßbetrag wird vom zuständigen Finanzamt festgesetzt. Der festgesetzte Meßbetrag wird mit einem Hebesatz multipliziert und ergibt so die festzusetzende Gewerbesteuer für den jeweiligen Betrieb.

Der Hebesatz wird in der Haushaltssatzung des Flecken Langwedel festgesetzt und beträgt z. Zt. 330 v.H.. 


Beispiel: 
Messbetrag  x  Hebesatz  =  Gewerbesteuer
       500 €                330 v.H.           1.650 €

Die Gewerbesteuer wird durch einen Bescheid festgesetzt. Das Steuerbemessungs– und –erhebungsverfahren richtet sich nach den Vorschriften des Gewerbesteuergesetzes und der Abgabenordnung (AO).

Fälligkeit
Die Gewerbesteuer–Vorauszahlungen sind grundsätzlich in vierteljährlichen Raten zum 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. jeden Jahres zur Zahlung fällig.
Zu– bzw. Abgänge verteilen sich auf Fälligkeitstermine entsprechend den Vorschriften, wobei Zugänge für verstrichene Fälligkeitstermine in einer Summe innerhalb eines Monats nach Zugang des Bescheides fällig sind. Abgänge für verstrichene Fälligkeitstermine werden verrechnet bzw. als Guthaben ausgewiesen. Guthaben werden mit der nächsten Fälligkeit verrechnet oder auf Antrag erstattet.

Hinweis:
Das Finanzamt erreichen Sie unter folgender Anschrift:
Finanzamt Verden /Aller
Bremer Straße 4
27283 Verden / Aller
04231 / 919–0 (Zentrale)
Telefax: 04231 / 919–310
 

Zuständige Behörde

Zuständige Mitarbeiter