• Koordination des Ehrenamtes für Flüchtlingshilfe im Flecken Langwedel

    Jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr findet im Jugendtreff, Suhrfeldstr. 5 in Langwedel die Beratung sowie die Begleitung von ehrenamtlich Tätigen statt.

    Di, 28.03.2017, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

  • Sprechstunde für Flüchtlinge

    Offene Sprechstunde in Flüchtlingsfragen für ehrenamtlich Engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger von 13.00 bis 14.00 Uhr im Rathaus Langwedel, 1. OG, Zimmer 21, durch den Caritasverband

    Di, 28.03.2017, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Hundesteuer

Familie und Kinder


Hundesteuer

Das Halten von Hunden (Alter ab drei Monaten) ist steuerpflichtig. Mit der Hundesteuer werden u.a. ordnungspolitische Ziele verfolgt. Diese Steuer soll dazu beitragen, die Zahl der Hunde zu begrenzen. 


Die Steuer beträgt jährlich

  • für den ersten Hund 42,00 €,
  • für den zweiten Hund 66,00 €,
  • für jeden weiteren Hund 84,00 € und
  • für gefährliche Hunde jeweils 480,00 €.


Allgemeine Informationen

Laut Hundesteuersatzung des Flecken Langwedel sind Halter von Hunden, die älter als drei Monate sind, im Gemeindegebiet steuerpflichtig.

Wer einen Hund anschafft oder mit einem Hund zuzieht, hat ihn binnen 14 Tagen bei der Gemeinde anzumelden. Neugeborene Hunde gelten mit Ablauf des dritten Monats nach der Geburt als angeschafft. 


Notwendige Unterlagen

Anmeldung

  • Impfpass
  • Tierhalter-Haftpfichtversicherungspolice
  • Sachkundenachweis (falls erforderlich)

Hundesteuer-Anmeldung


Abmeldung (Wegzug, Abgabe, Tod)

  • Hundesteuermarke ist zurückzugeben und
  • evtl. ein Nachweis vom Tierarzt vorzulegen (Tod). 
  • bei Abgabe des Hundes Name und Anschrift des neuen Hundehalters

Hundesteuer-Abmeldung


Rechtliche Grundlagen
Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Hundesteuersatzung des Flecken Langwedel vom 19.01.2004 in der jeweils gültigen Fassung.

Hundesteuersatzung


Zuständige Behörde

Zuständige Mitarbeiter